Wie damals... Come una volta

Wir sind hier in den Hügeln von Pistoia zu Gast im Pastificio Chelucci. Der Betrieb stellt seit 1912 Nudeln her und heute kann man mit Sicherheit behaupten wie einst. Hier scheint die Zeit stehen geblieben, der romantische Bachlauf hinter dem Betrieb, war einst auch der Grund warum die Pastamanufaktur als erste wieder nach dem Krieg arbeiten konnte.

Giuseppe Chelucci, der für seine Verdienste rund um die Nudeln aus der Toskana, zum Cavalliere d’Italia ernannt wurde (zum Ritter geschlagen) führt den Betrieb inzwischen in 3. Generation.

Sorgsame Auswahl des Hartweizens, am liebsten aus der Maremma, Fingerspitzengefühl für die richtige Dosierung des Weizen – Wasserverhältnisses bei der Herstellung und natürlich viel Zeit bei der langsamen Trocknung seiner Pasta.

Keine Nudel kommt in die Tüte, die ohne Giuseppes geschultes Auge ein “Go” bekommt.

Giuseppe kenne ich schon seit über 10 Jahren und seine Pici sind für mich einfach die Besten der Toskana. Dazu ein Pecorino-Käse ausgehöhlt und die Pasta aus dem Parmesanlaib hat einen würdigen Mitbewerber. 

Die Pici trocknen bis zu 5 Tage (ja richtig gelesen 5 Tage) und kochen bzw. sieden traditionell auch immer um die 20 Minuten in gut gesalzenem Wasser. 

Giuseppe, der auch häufig als Dozent und Referenz von Hochschulen und bei Symposien eingeladen wird hat den Trend des neuen Pasta-Genusses erkannt.

So entwickelte er durch einen raffinierten Trick Pici, die ebenso himmlisch schmecken jedoch nur die Hälfte der Garzeit benötigen. Bei dieser Optimierung ist die qualitative Auswahl des Hartweizens enorm wichtig und die lange Trocknungszeit. In Kürze gibt es also endlich meine Lieblingspici in einer üblichen Kochzeit und ich bin mir sicher, diese Pasta wird auch Dich zum Pici-Fan werden lassen. 

Ich freue mich sehr, solche Genusshelden in unserem Portfolio haben zu dürfen, wo man bei jedem Bissen Tradition und das “wie damals” Gefühl schmeckt und die neue Ideen und euer Feedback so grandios in neue Produkte einfließen lassen und zugleich ihren traditionellen Fingerabdruck zu hinterlassen. 

Pistoia

Toskana

LETTINIS_Landkarte_Regionen_Toskana_550x800

Die Toskana (italienisch Toscana) hat eine hohe historische und kulturelle Bedeutung für Italien. Die mittelitalienische Region ist bekannt für ihre hügelige Landschaft mit Pinien, Zypressen, Olivenbäumen und Weinreben sowie weitreichenden Wälder, die fast die Hälfte der Gesamtfläche einnehmen. Früher war die Toskana eine eher arme Region, was der traditionellen Küche ihre natürliche Schlichtheit gab: wenige, dafür hochwertige Zutaten und ein purer Geschmack. Ganz typisch sind Gerichte mit gegrilltem Fleisch, Tomaten, Bohnen, Olivenöl, Kräutern sowie die unzähligen Brotsorten oder Gerichte mit Brot. Und dazu so bekannte Weine wie den Chianti classico, Vino Nobile di Montepulciano, Brunello di Montalcino oder der Dessertwein Vin Santo, der hervorragend zu Cantucci passt.

Zu Gast bei Giuseppe Chelucci

Pici Toscani und Cacio e Pepe in Pistoia / Fotos: Stefania Lettini

Produkte von unseren Genusshelden Pastificio Chelucci

Pici Toscani

7,50 

Enthält 7% ermäßigte MwSt.
Menge: 0,5kg / Grundpreis: 15,00  (1 kg)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3 Werktage
GTIN: 8026744012002

STEFANIA's PERSÖNLICHE GENUSS-TIPPS aus der Toskana

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Zurück zur Übersicht

Auch interessant