Fregula Sarda

La „Fregula“ ist Pasta aus Hartweizengrieß. Sie wird oft fälschlicherweise als Fregola bezeichnet, aber ihr richtiger Name ist Fregula. Die Bezeichnung wird aus dem lateinischen abgeleitet von „ferculum”, der in Verbindung mit Verben wie mince, fragment und frisare also “Krümel” übersetzt werden könnte.

Die Zubereitung der Fregula, die als traditionelles sardisches Kulturgut git, ist ein familiäres “Ritual”:  Der Grieß wird auf einem großen, tiefen Teller mit warmem, gesalzenem Wasser vermischt und geknetet und durch eine geschickte kreisförmige Bewegung der Hände, ein sog. “Reiben”, erhält man die typischen Fregula-Körner. Diese werden dann auf einem Tuch getrocknet und nehmen nach einem etwa 15-minütigen Röstvorgang im (Stein)Ofen die charakteristische goldene Farbe und den besonderen Geschmack an, die diese Art von Pasta einzigartig machen. Diese sardische Pastadelikatesse kann in Suppen als Einlage verwendet werden, als Basis für warme Hauptgerichte, als Beilage für sommerliche Nudelsalate oder auch für spannenden Füllungen von hellen Fleisch,- Fisch- oder Gemüsegerichte.

Bei diesem Rezept benutze ich gerne handwerklich, hergestellte Freugla, die man inzwischen auch gut im Handel finden kann. Diese findet man inzwischen auch geröstet als auch ungeröstet.

Ich bevorzuge die traditionelle, geröstete Variante mit ihren nussigen Aromen, die dann – gepaart mit wenigen, reduzierten anderen Zutaten, dann auch ruhig die Hauptrolle spielen darf.

Hier kommt ein Rezept, das euch kalt als Nudelsalat als auch warm als „Primo“ genossen, direkt nach Sardinien entführen wird.

  • Zubereitungszeit15 min
  • Koch-/Backzeit30 min
  • Gesamtzeit45 min
  • Menge4 Personen

Zutaten

  • 500g Fregola sarda tostata (geröstet)
  • 2 kleine, frische Zucchini (ca. 500g)
  • 100 ml Olivenöl extra vergine
  • 100g geschälte/ blanchierte Mandeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200g frisch geriebenen Pecorino Sardo Fiore DOP
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • n.B. Meersalz, grob geschroteter Pfeffer
  • n.b Zweig Rosmarin

Allora, so geht´s

1

5 Liter Wasser mit 5 TL Meersalz zum Kochen bringen und die Nudeln darin bissfest (al dente) garen. 
Die Zucchini waschen und grob reiben.

.

2

In einer grossen Pfanne das Olivenöl langsam erhitzen  und die Zucchini darin andünsten.
Den klein geschnittenen Knoblauch unterheben.

3

In einer kleinen Pfanne die Mandeln kurz anrösten und dann 2/3 davon zu der Zucchini-Masse geben. 
Von der Zitronen den Abrieb zu Seite stellen und den Saft der Zitronen ebenso zu den Zucchini dazugeben.

4

3 EL von dem geriebenen Pecorino unterheben und alles bei niedriger Hitze gut verrühren.
Einen Kelle von dem Nudelwasser in die Pfanne geben und einkochen.
Die Fregola bissfest garen, abgießen und dann in die Pfanne dazugeben.

5

Gut vermengen und mit Salz, Pfeffer und dem Abrieb der Zitronen abschmecken.

6

Auf Tellern anrichten und mit dem restlichen, geriebenen Pecorino Sardo und den Mandelsplittern servieren. 
Wer mag kann noch etwas frischen Rosmarin dazu geben.

7

Buona Fregulata – Buona Sardegna!

Lettinis Sale & Pepe

6,90 

Enthält 7% ermäßigte MwSt.
Menge: 0,1kg / Grundpreis: 69,00  (1 kg)
zzgl. Versand
Lieferzeit: bis zu 3 Werktage
GTIN: 9780201170030

Lettinis Olivenöl Extra Vergine Apulien – Kanister

15,90 

Enthält 7% ermäßigte MwSt.
Menge: 0,5L / Grundpreis: 31,80  (1 L)
zzgl. Versand
Lieferzeit: bis zu 3 Werktage
GTIN: 12004102

Lettinis Olivenöl Sizilien – Olio Extra Vergine

24,90 

Enthält 7% ermäßigte MwSt.
Menge: 0,5L / Grundpreis: 49,80  (1 L)
zzgl. Versand
Lieferzeit: bis zu 3 Werktage
GTIN: 8032986500498
Zurück zur Übersicht

Auch interessant