Die Beste Nuss der Welt

Lesezeit: ca. 4 Minuten

La Tonda Gentile Trilobata IGP – übersetzt für die sanfte Runde-  ist eine der besten Haselnüsse der Welt. Für mich die beste der Welt! 

Nocciole Piemonte IGP

La Nocciola Piemonte IGP

La “Nocciola Piemonte I.G.P.” hat eine harte & komplett gefüllte Schale. Sie ist rund und entfaltet vor allem nach einer moderaten Röstung ihr volles Aroma, das dieser Nuss eben ihren Weltruhm verschafft.  Das Rösten der Nuss bewirkt 3 Dinge: das süße Nussaroma, den krachend knackigen Biss und den frischen Geschmack. Sie lässt sich zudem leichter schälen als andere Nusssorten und besticht durch einen höheren Ölanteil. 
 
Diese Haselnüsse haben pur genossen einen sehr hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren und enthalten Vitamin E.
 
Man sagt ihr wirklich nach, die beste Nuss der Welt zu sein. Die Pflanze  liebt einen lehmhaltigen Boden und gedeiht eben am Besten in den malerischen Hügeln der Langhe, der Roero und von Monferrato also hauptsächlich in den Provinzen Cuneo, Asti und Alessandria.  Insgesamt werden ca. 6200 ha im Piemont bewirtschaftet. 
 
1000
Mitglieder im Consorzio
  • 1996 IGP Zulassung

  • 1806 erlies Napoleon den Bann u.a. auf Kakao
  • 98.000 Tonnen p.a. Gesamtproduktion in Italien

Facts & FUN

Geschichte: 
Prof. Emanuele Ferraris trug maßgeblich zum Anbauerfolg der Tonda Gentile Trilobata bei, als er im 17 Jahrhundert nachweisen konnte, dass die Haselnusspflanze weit aus langlebiger sei als ein Rebstock. 
 
Not macht erfinderisch… 
Als 1806 Napoleon hohe Zölle auf Produkte Großbritanniens und deren Kolonialländer wie auch Südamerika erließ, begannen einige Patisserie Meister in Turin den wenig verbliebenen und sehr teuren Kakao mit der Haselnuss „zu strecken“. 
 
Und so begann der Erfolgsmarsch der Tonda gentile Trilobata. 
 
Der Chocolatier Michele Prochet, mit ihm Team des Familienunternehmen Caffarel, perfektionierte dann die Haselnuss-Kakaomasse als er die Nüsse zunächst röstete und dann die Masse fein mahlte. Der Nougat war geboren. Die Gianduja war geboren. 
 
 
Der Name Gianduja stammt übrigens von einer Karnevalsfigur, der die Happen (Givú) verschenkte. Diese kamen so gut an, dass man die Nougatdelikatesse umbenannte in Gianduiotto. Man gab ihr zudem die Form des Schiffchens, das an die Kopfbedeckung der Karnevalsfigur erinnern sollte. 
 
Zurück zur unserer Nuss… 
 
Wie bei allen IGP geschützten Bezeichnungen garantiert das EU-Siegel dem Konsumenten sowohl Qualität aber auch Authentizität des jeweiligen Produktes. 
 
Ihr zu Ehren gibt es sogar ein jährliches Haselnussfest la „Sagra della Nocciola Piemonte IGP“ in dem malerischen Städtchen  Cortemilia – im Herzen ihres Anbaugebiets. Das Städtchen hat ca. 2500 Einwohner und jeder 5. lebt vom Anbau und der Verarbeitung der begehrten Frucht. Insgesamt dreht sich bei 1573 Unternehmen alles um die Nuss. 
 
Im Consorzio Tiutela Nocciola Piemonte sind ca. 1.000 Betriebe angeschlossen 
 
Die Sträucher an denen die Haselnüsse wachsen tragen nach ca. 3 Jahren zum ersten Mal Früchte mit einem Ertrag von ca. 3 Kilo pro Strauch. Die Ernte startet Mitte August und dauert ca. 4 Wochen. Nach der Ernte werden sie getrocknet. Traditionell ausgebreitet in der Sonne inzwischen auch in entsprechenden, gut durchlüfteten Trocknungskammern bei maximal 35° C. 

Zu Gast im Norden

Piemont

LETTINIS_Landkarte_Regionen_Piemont_550x800

Der Name der norditalienischen Region Piemont (italienisch Piemonte) erklärt sich aus der Lage: Piemont bedeutet „am Fuß der Berge“, abgeleitet vom lateinischen „ad pedem montium“.  Das Piemont ist flächenmäßig die größte Region des italienischen Festlandes.

Die regionale Küche zeichnet sich durch eine raffinierte Bodenständigkeit aus. Und Orte wie Alba, Asti, Barolo oder Barbaresco verraten die kulinarischen Botschafter des Piemonts. Neben den berühmten Weinen ist das natürlich der weiße Alba- bzw. Piemont-Trüffel. Aber auch für seine Wurstspezialitäten, feinen Grissini oder Risotto-Reis lieben wir das Piemont.

Die Türkei führt allerdings weltweit die TOP 10 der Haselnussproduzierenden Länder an mit ca. 776.000 Tonnen p.a. 
 
Danach folgt bereits schon Italien jedoch mit lediglich 98.000 Tonnen Jahresertrag. Weitere wichtige, anbauende Staaten sind Aserbaidschan, USA, Chile, VR China, Georgien, Iran, Spanien und Frankreich. 
 
Geschälte Nüsse lagern am besten lichtgeschützt, trocken und kühl in einem Einmachglas mit Verschluss.
 
Wenn Sie zum Lagern überhaupt liegen gelassen werden können, so verführerisch sind die knackigen, runden Trilobatas… 

Ein herzliches Dankeschön geht an Marchesio, dass wir hautnah hinter die Kulissen blicken durften… 

Mille Grazie Cara Morena für Deine Zeit und für Deine Einblicke in Deine Welt! 

Stefania Lettini Signature Logos PNG Files

Tartufi Neri – Dunkle Schokoladentrüffel im Glas

10,90 

Enthält 7% ermäßigte MwSt.
Menge: 100g / Grundpreis: 10,90  (100 g)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3 Werktage
GTIN: 2697813160083

Lettinis Cioccolatone al Latte

5,95 

Enthält 7% ermäßigte MwSt.
Menge: 0,3kg / Grundpreis: 19,83  (1 kg)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3 Werktage
GTIN: 16003309

Lettinis Cioccolatone Fondente

5,95 

Enthält 7% ermäßigte MwSt.
Menge: 0,3kg / Grundpreis: 19,83  (1 kg)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3 Werktage
GTIN: 16003200

Stefania Lettinis Piemont Reise & Genusstips

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Zurück zur Übersicht

Auch interessant