Limoncello il Convento

29,90 

Enthält 19% MwSt.
Menge: 0,5L / Grundpreis: 59,80  (1 L)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3 Werktage
GTIN: 8033324230176

Limoncello il Convento, klein

16,90 

Enthält 19% MwSt.
Menge: 200ml / Grundpreis: 8,45  (100 ml)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3 Werktage
GTIN: 8033324230138

Limoncello il Convento

29,90 
Die große Flasche, für die die schon wissen wie gut er ist!
Genauso geht Limoncello und nicht anders!
Limoncello gemäß der Handwerkskunst der Casalinga - schmeckt wie hausgemacht.
 

In den Warenkorb

Limoncello il Convento, klein

16,90 
Genauso geht Limoncello und nicht anders!
Limoncello gemäß der Handwerkskunst der Casalinga - schmeckt wie hausgemacht.
 
In den Warenkorb

Neapolitanische Babá al Limoncello

Tu si’ nu babbá!
Du bist ein Schatz!

..So der neapolitanische, wunderschöne Satz, wenn man jemanden ein Kompliment machen will. 

Also dann…hier ist das Rezept zum nachmachen und anderen und sich selbst eine Freude machen – denn die Babá al Limoncello machen einfach glücklich.
 
Die kleinen, Hefeküchlein sind einfach und schnell gebacken perfekt auch wenn man
Gäste kommen zum Vorbereiten und das Bad im Limoncello-Sirup macht sie einfach so unwiderstehlich, verführerisch, himmlisch gut.
  • Zubereitungszeit45 min
  • Koch-/Backzeit30 min
  • Ruhezeit45 min
  • Gesamtzeit2 h
  • Region
    • Italienisch
  • Gang/Kategorie
  • Zubereitung

Zutaten

Zutaten für den Teig

  • 250g Mehl
  • 75g Butter
  • ca. 5 Eier (Größe L)
  • 20g frische Hefe 
  • 25g Zucker
  • 5g  Salz

Für den Limoncellosirup

  • 2 unbehandelte Zitronen (Zesten ( Streifen der Schale)
  • 500ml Wasser
  •  250 g Zucker
  • 200ml Limoncello 

Allora, so geht´s

1

Zunächst die Babà-Förmchen vorbereiten: 25 Gramm Butter zum Einfetten der Förmchen auf geringer Flamme auflösen und ‎anschließend die Förmchen jeweils mit der Butter auspinseln. Die Babà-Förmchen mit etwas ‎Mehl auspudern, sodass sie leicht überzogen sind.

2

Für den Teig Mehl, Salz und Zucker miteinander verrühren.‎ Die Eier miteinander verquirlen sowie nach und nach Mehl, Zucker und Salz zur Masse geben. 

3

Die Hefe zerbröseln und untermischen.

4

Sobald es eine homogene Masse geworden ist, mit der Küchenmaschine die Butter ‎dazugeben, bis ein elastischer Teig entsteht.

5

Förmchen – im Idealfall spezielle Babà-Förmchen (circa sechs Zentimeter Höhe) – etwa zu ein Drittel ‎‎(circa 40 Gramm pro Förmchen) mit dem Teig füllen.‎ Teig in den Förmchen für circa eine Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt ‎hat.‎

6

Ca. bis zur Hälfte mit dem Teig füllen. Den Teig in den Förmchen ca. 1 Std. gehen lassen, bis sich das Volumen ca. verdoppelt hat

7

Nach dem Gehen für circa 25 Minuten bei 150 Grad (Umluft) in den Backofen geben. ‎Herausnehmen und abkühlen lassen.

8

Für den Limoncello-Sirup‎ Zesten oder Streifen der Schale von zwei unbehandelten Biozitronen ziehen. ‎

9

500 Milliliter Wasser mit‎ ‎250 Gramm Zucker‎ in einem Topf aufkochen. Vom Herd nehmen, sobald diese Mischung lauwarm ist, und 200 Milliliter Limoncello da‎zugeben.

10
Dann die Babà einzeln darin eintauchen und wie einen Schwamm sanft wieder ausdrücken. Diese Prozedur circa zwei- bis dreimal wiederholen, bis sich der Babà mit dem Sirup ‎vollgesogen hat.‎ Die Babà sollten richtig saftig sein und können dann sofort genossen werden.‎
11

Buon Appetito!

‎In Neapel werden die Babà auch mit einer Lösung aus Wasser, Zucker und Rum ‎gebadet.

Tipp: In einem luftdichten Gefäß halten die gebackenen, trockenen Babà problemlos fünf bis sieben ‎Tage, sie dürfen nur nicht feucht werden.‎ So können die Babà erst dann “gebadet” werden, wenn Sie verzehrt werden, denn ‎auch der Sirup kann problemlos eine Woche im Kühlschrank aufbewahrt werden.‎ Babà können daher auf Vorrat gebacken werden.‎‎

Zurück zur Übersicht

Auch interessant