La Pinsa Romana

Lesezeit: ca. 3 Minuten

Pinsa ist kein Fastfood sondern richtig hergestellt ein genussreiches SlowFood

La Pinsa ist die verträglichere Variante der Pizza und gilt seit einiger Zeit als der neue Foodtrend aus Rom.

Pinsa ROmana mit Feigenund Honig und Tomate Burrata

Die Geschichte

Im Gegensatz zur Pizza ist das besondere der Mix aus verschiedenen Mehlsorten eine lange Gehzeit bis zu 72 Stunden und einen relativ hohen Flüssigkeitsanteil (Hydration mit 75%) . Zudem ist die Pinsa optisch oval während die Pizza rund ist.

Wie so oft ranken sich um erfolgreiche Foodtrends auch einige Geschichten und Legenden.

Der Name Pinsa Romana leitet sich aus dem lateinischen “pinsère” ab
auf italienisch pestare, battere, pigiare – also auf deutsch zermahlen, schlagen, drücken und strecken.

Facts & FUN

Im antiken Rom wurde hauptsächlich grobes, unverarbeitetes Getreide verwendet, das auf den Märkten nicht oder schlecht nur verkauft wurde. Der Mehlmix bestand häufig aus Weizen, Hirse, Dinkel, Gerste oder Kichererbsen. 

Daraus wurde dann ein Brot ähnlich einer Focaccia auf Steinplatten und glühenden Kohlen gebacken, das leicht und kross war. 

Es wurde zu Soßen. Wurstwaren, Käse und anderen Secondi gereicht. 

Oft wurde es auch ganz einfach nur mit etwas Olivenöl, Rosmarin oder Salbei gereicht. 

Von Soja konnte in den antiken Rezepten noch keine Rede sein, denn die Sojapflanzen wurde erst im 19. Jahrhundert hier in Europa ein Begriff, ebenso war Reis zwar bekannt aber angebaut wurde der Reis in Europa erst im 10. Jahrhundert. 

Die Verbindung zur Pinsa aus dem antiken Rom und der Pinsa Romana von heute ist somit von den Zutaten relativ weit voneinander entfernt. 

Das Rezept der Pinsa Romana von heute wurde über 20 Jahre durch einen römischen Pizzabäcker und Mehlhersteller in 4. Generation (Corrado und Sohn Alberto Di Marco) überarbeitet und 2001 dann offiziell auch als Marke registriert. 

Er entwickelte einen leicht verdaulichen Mehlmix, den er an die aktuelle Vorlieben der Konsumenten angepasst hat und auf dem Markt nun großen Anklang findet. 

Der ausgeklügelte Mix aus Weizen,- Soja,- und Reismehl, ein hoher Wasseranteil von mind. 75% und lange Gehzeiten von 48-72 Stunden ergeben also das Erfolgsgeheimnis. 

Das Sojamehl bringt die Festigkeit in den Teig und das Reismehl macht den Teig fluffiger. Die lange Gehzeit gepaart mit dem hohen Wasseranteil sorgt für eine bessere Bekömmlichkeit und die locker-leichte Struktur.

Kreativ belegt überrascht es also nicht, dass die Pinsa Romana sich als neuer Star am Foodtrendhimmel etablieren konnte. 

Inzwischen findet man die Pinsa Romana auch als Convinienceprodukte in der Tiefkühltruhe oder auch im Kühlschrank spezialisierter Lebensmittelgeschäfte. 

Aus Der Hauptstadt

Latium

LETTINIS_Landkarte_Regionen_Latium_550x800

Zu Latium (italienisch Lazio) gehört „die ewige Stadt“ Rom und noch so viel mehr. Geographisch besteht die Region aus den Kalkgebirgen der Abruzzen im Osten, der nordwestlichen Hügellandschaft der Tuscia sowie kleineren Ebenen. 

Hier findet sich jahrtausendalte Kochkunst mit vielerlei Einflüssen, insbesondere natürlich in der Hauptstadt Rom. Sie hat einige Gerichte hervorgebracht hat, die noch heute für die italienische Küche stehen: Saltimbocca alla romana, Spaghetti alla carbonara oder Penne all’arrabiata zum Beispiel. 

Durch den Einsatz von entsprechenden Konservierungsmittel kann man inzwischen auch die Pinsa Romana auch außerhalb der Kühlung finden.

Für Gastronomen bietet die Pinsa eine erfrischende Abwechslung auf den Speisekarten und hat neben den Flammkuchen sicherlich einen vielversprechenden Platz in der Top Ten der Kundenlieblinge verdient.

Der neue Fast-Food Trend aus Italien ist für mich aber mit diesem Rezept und der entsprechenden Zeit „slow“ hergestellt einfach am leckersten.

Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen!

Stefania Lettini Signature Logos PNG Files

Lettinis Olivenöl Extra Vergine Apulien – Kanister

14,90 

Enthält 7% ermäßigte MwSt.
Menge: 0,5L / Grundpreis: 29,80  (1 L)
zzgl. Versand
Lieferzeit: bis zu 3 Werktage
GTIN: 12004102

Lettinis Olivenöl Extra Vergine Apulien - Kanister

14,90 
Mitttel-fruchtiges Olivenöl aus Nord-Apulien vollmundig, frisch und lang im Abgang vielseitig einsetzbar.
In den Warenkorb

Stefania Lettinis LATIUM Reise & Genusstips

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Zurück zur Übersicht

Auch interessant