Giovanni Aiello - Chakra Verde Verdeca - Valle d´Itria IGT

Der "stille" Weisswein von Giovanni Aiello, wobei still lediglich die fehlende Perlage bezeichnet.
Ein Wein mit Anspruch, an Genießer aber auch an korrespondierende Gerichte.
Nicht verwunderlich also, dass man den Jungen Winzer mit Herz inzwischen schon
als Geheimtipp auf den Weinkarten von italienischen Sternerestaurants findet.

Traut Euch, der Wein hat eine ganz besondere Energie mit viel Potenzial Euch zu überraschen und zu begeistern!

18,90 

Enthält 19% MwSt.
Menge: 0,75L / Grundpreis: 25,20  (1 L)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3 Werktage
Artikelnummer: 210230 Kategorie:

Teile das Produkt mit einem lieben Menschen

Inhalte

Beschreibung

Apulien, die Südost Spitze Italiens, mit dem Adriatischen Meer im Osten und dem Golf von Tarent im Westen ist auf den ausgedehnten Ebenen geprägt von Landwirtschaft, Oliven, Getreide, Tomaten und Zitrusfrüchte werden hier in höchster Qualität angebaut. Jahrelang wurde das Traubengut aus dieser Region jedoch stiefmütterlich nach ganz Europa exportiert, zur Wermuterzeugung destilliert oder zu Traubenmostkonzentrat verarbeitet. Bis vor einigen Jahrzehnten einige Produzenten anfingen mit neuester Kellertechnik aus dem sonnenverwöhnten Rebgut eigene, gefällige, fruchtbetonte und kräftige Weine herzustellen. Speziell die geringe Säure und weichen Tannine der Rotweine fanden schnell Anhänger in der Weinwelt. Inzwischen ist Apulien für seine Primitivo di Manduria bekannt. Die Weissweine sind jedoch noch ein Geheimtip von Weinkennern.

Wir durften zu Gast sein bei dem Önologen mit Herz wie sich Giovanni Aiello selbst nennt- jung, dynamisch wurde er jüngst bereits im Forbes Magazin hoch gelobt.

Sein Vater, Tafeltraubenproduzent, aus Mittel Apulien hat ihm schon die Liebe zum Land quasi in die Wiege gelegt. Nach seinem Studium in Venetien und Auslandspraktika in der Champagne, Nappa-Valley, Australien, Stellenbosch und Argentinien hat ihn sein Herz in seine Heimat gerufen.
Hier widmet er sich mit Leidenschaft vor allem den alten Rebstöcken, die zwar weniger tragen, dafür aber immer eine ganz besondere Geschichte erzählen. Vor kurzem hat Aiello einen neuen Keller angemietet, der bis dato als Restaurant betrieben wurde und, in den Fels gegraben, das optimale Klima bereitstellt. Sein nächstes, nahezu wahnwitziges Projekt soll Pinot Noir aus Apulien werden. Hierzu steht er bereits mit dem Besitzer eines vielversprechenden Gelände mit kalkhaltigem Boden am Pyrrhuskanal in Kontakt und wird dort seine ersten Pinot Noir Setzlinge pflanzen. 

 

Chakra Verde ist 100% Verdeca, eine klassische autochtone Rebsorte. Die Trauben, gewachsen auf lehmigem Kalksteinböden mit Wurzeln, die in der Tiefe auf Karstspalten stoßen, werden, wie beim Rosato, in den frühen Morgenstunden von Hand geerntet und dann unverzüglich in den kühlen Keller gebracht. Hier liegen sie eine Nacht und werden dann sanft entrappt und gepresst. Der Most kommt zur ersten, temperaturkontrollierten Gärung mit Kontakt zu den Schalen einige Stunden in Stahltanks. Der Ausbau erfolgt dann bis Februar unter ständigem Kontakt und kontinuierlichem Unterheben – der sogenannten Batonnage –  mit der Feinhefe. Durch dieses Verfahren entwickeln sich der volle Körper und die kräftigen Aromen nach grünen Äpfeln, Birnen und weißem Pfirsich, aber auch leichte Zitrusaromen und vor Allem florale, mediterrane und nussige Noten. Was einem aber am Meisten in Erinnerung bleibt ist die trockene Mineralität dieses Verdeca. Der Chakra Verde ist ein appetitanregender Starter in ein opulentes Dinner, und hervorragender Begleiter zu Schalentieren oder Risotto. Uns schmeckt er am Besten nach einem langen Sommerspaziergang zu leichten Snacks.

Rebsorte: 100% Verdeca
 
Herkunft: Apulien, Valle d´Itria IGT

 

Herkunft

Apulien

LETTINIS_Landkarte_Regionen_Apulien_550x800

Apulien (italienisch Puglia) im Südosten zählt mittlerweile zu den beliebtesten Urlaubszielen Italiens – nur verständlich! Landschaftlich locken eine faszinierende Natur, lange Küstenstreifen an gleich zwei Meeren, ausgedehnte Ebenen wie Hochebenen und die bergige Halbinsel Gargano. 

Die verschiedenen Eroberer in der Geschichte haben zudem ihre kulturellen Spuren hinterlassen. Ganz typisch für die apulische Architektur sind die Masserie, Landhäuser aus dem 16. bis 18. Jahrhundert und die Trulli, spitz zulaufende, rund gebaute Steinhäuser.

Die fruchtbare, größtenteils ebene Region sorgt für eine besonders ertragreiche Landwirtschaft und eine äußerst vielfältige, natürliche Küche. Apulien ist in Italien übrigens die Nr. 1 im Anbau von Hartweizen, dem essentiellen Bestandteil unserer geliebten Pasta, sowie in der Olivenölproduktion. 

Produktdetails

Enthält Sulfite

Alkoholgehalt: 12.5 % vol

Verkehrsbezeichnung: Weißwein

Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer:

Giovanni Aiello - Enologo per Amore

Via Cesare Battisti, 16 - 70013 Castellana Grotte (BA) - Italien

Hekunftsort: Castellana Grotte - Italien

Inverkehrbringer:

Lettinis - Jahnstrasse 36 - 40215 Düsseldorf

Genussheldenstory

Loading...
Chakra – So die Linie von Giovanni Aiello, dessen Namen ihr euch unbedingt merken solltet. Giovanni durfte nach seinem Ökologie Studium in allen 5 Kontinenten über Praktika in den jeweiligen Weinanbau hinein schnuppern und kam dann zurück zu seinen Wurzeln nach Apulien. Sein lang gehegter Traum wurde mit seinem kleinen aber feinen Weingut dann vor einigen Jahren wahr. Jung aber schon Jett hoch gelobt. Wie gesagt merkt euch den Namen und probiert seine herausragenden Weine.

Online Tasting

Aus unserem Online Tasting...

Das könnte dir auch gefallen…

Unsere Genussheld*innen in Deutschland

Lettinis Produkte findest Du außerdem bei unseren ausgewählten Händler*innen:

Finde Genussheld*innen in deiner Nähe!

Lust auf Genuss?

Jetzt für unseren Newsletter anmelden und über 5 € Rabatt freuen!

Warenkorb

Anmelden

Noch keinen Account?

Attenzione

Alkohol erst ab 18 Jahren!